personliches Weblog des Gitarristen Marcus Breiteneder
  Startseite
    MB Musik
    Live Musik
    Gitarre lernen
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Links
   Home
   Musik hören
   Musik Shop
   Links
   Kontakt
   Myspace

Webnews



http://myblog.de/breiteneder

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sundance/Sonnentanz

Die Melodie von Sundance hatte ich schon Anfang der 1990er Jahre geschrieben und sie dann in der Schublade begraben, weil ich sie irgendwie kitschig fand. Damals hatte das Stück noch einen Akkord mehr als heute.
Gut 12 Jahre später hatte ich dann diese CD mit Rogers Bassriffs (siehe Freedom) im Auto. Ich ertappte mich dabei, wie ich diese alte Melodie sang. Das war es! Ein Akkord weniger und der Kitsch war weg.
Wir (Roger, Stephan und ich) entwickelten die Musik im Proberaum weiter. Dabei entstanden die Picking-Loop-Gitarre, das wunderschöne Bass-Intro, das orientalische Bass-Solo und der verschobene Break am Ende des Gitarrensolos.

Für mich klingt diese Musik einfach nach Sonne, nach dem schönen und lebendigen Gefühl das du bekommst, wenn die Sonne deine Haut berührt.
Im Intro sehe ich die Sonne aufgehen, in zarten Farben wie in einem Aquarell. In den beiden Themen und im Gitarrensolo sehe ich die Strände Floridas, spüre den warmen Sand unter meinen Füßen, sitze im Schatten von grünen Palmen und genieße den endlosen Blick über den Atlantik. Das Bass-Solo führt mich dann in den Orient, zu den Stränden des östlichen Mittelmeers, zu Oliven und Feigen, zu Moscheen und Basaren.

Natürlich kannst du dir auch ganz andere Orte vorstellen. Schreib mir doch im Kommentar, an welche du denkst.

In Sundance verwendete ich zum ersten mal sogenannte Loops: ein kurzes Stück Musik, z. B. der Drum-Rhythmus den du im Bass-Solo sehr deutlich hörst, wird am Computer programmiert und endlos wiederholt. Diesen Loop kombiniere ich mit einem natürlichen Schlagzeug. Auf diese Weise entsteht das Dance-Feel von Sundance.
Die Picking-Gitarre mache ich mit einem Loop-Delay. In dieses Effektgerät spiele ich das Intro einmal ein und lasse es dann endlos wiederholen. Über diese aufgenommene Begleitung spiele ich dann die Leadgitarre.
20.5.06 11:17
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Michaela (26.6.06 20:42)
Hallo Marcus,

muss Dir mal einen Songtext schicken, der mir zu dem Lied Sundance eingefallen ist.
Bin mal gespannt, wie Du ihn findest.

Die Sonne auf meiner Haut erinnert mich an dich.
Es ist so als würden mich deine Hände wie vor 2 Jahren berühren.
Ich liege hier am gleichen Strand wie damals mit dir und sehe unseren gemeinsamen Film.
Weißt du noch, wie du zu mir sagtest, dass dieses Gefühl nie enden sollte.
Wir hatten das gefunden, wonach wir seit Jahren suchten.
Du hast meine Sehnsucht gestillt und ich deine.
Ich fühlte mich so wohl wie nie zuvor.
Warum musste alles so abrupt enden?
Warum der Unfall und warum musstest du für immer von mir gehen?
Aber für mich bist du immer noch da.
Ganz intensiv spüre ich dich, wenn ich die Sonnenstrahlen auf meiner Haut fühle.
Ich schließe dann die Augen und habe das Gefühl, dass du noch immer bei mir bist..............
so wie im Sommer vor 2 Jahren.


Michaela (16.11.06 09:06)
Hallo Marcus,
habe ein richtig schlechtes Gewissen.*g*
Ich kann den Jungen doch nicht einfach sterben lassen.
Deshalb habe ich in meiner neuen Version
Warum der Unfall und warum musstest du für immer von mir gehen?
...in...
Warum haben wir uns plötzlich nicht mehr verstanden und warum war dann alles vorbei?
...umgeändert...
Weniger Theatralik ist oft mehr.

Alles Gute
Michaela

P.S.: Jetzt kann ich wieder ruhig schlafen.*g*


Marcus Breiteneder / Website (16.11.06 10:51)
Hallo Michaela,
das gefällt mir besser, schließlich ist die Musik von Sundance doch gar nicht so dramatisch. Ich finde Sundance im Gegenteil sogar sehr positiv.
Gruß, Marcus.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung